(awards) Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2016 (2016-11-15)

Der Senator für Kultur writes:

Jetzt bewerben für den Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2016 Der
Senator für Kultur vergibt zum 40. Mal den Bremer Förderpreis für
Bildende Kunst. Der Preis wird für herausragende künstlerische
Leistungen vergeben. Er ist mit 6.000 Euro dotiert. Die Preisträgerin
oder der Preisträger erhält darüber hinaus eine Einzelausstellung
sowie einen Katalogzuschuss in Höhe von 4.000 Euro. Teilnehmen können
alle Künstlerinnen und Künstler der Jahrgänge 1976 bis 1990 mit
abgeschlossenem Studium, die ihren Wohnsitz im Lande Bremen oder in
seinem näheren Einzugsbereich haben. Künstlerinnen und Künstler, die
keinen Abschluss einer Kunstakademie oder einer vergleichbaren
Einrichtung vorweisen können, müssen eine dreijährige
Ausstellungstätigkeit mit Fachkritik in öffentlichen Medien belegen.
Wer die Altersgrenze von 40 Jahren schon überschritten hat, kann sich
bewerben, wenn der Hochschulabschluss nicht mehr als drei Jahre zurück
liegt. Bewerbungsschluss ist Dienstag, der 15. November 2016.

Die
vollständigen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen stehen ab
sofort auf der Internetseite der Städtischen Galerie Bremen
http://www.staedtischegalerie-bremen.de im Bereich “Förderprogramme” als
PDF-Dokument zum Download bereit.

Weitere Informationen: Städtische Galerie Bremen Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen Tel.: 0421/ 361 5826 E-Mail:
staedtischegalerie@kultur.bremen.de

http://dm-hb.de/79

(Residency) Radicate: Be Sm/ART 2, an artist residency focusing on innovation and tradition (2016-10-30)

radicate writes:

In the experimental framework of the project entitled Be Sm/ART 2,
realized with the support of the Compagnia di San Paolo, as part of
the open-call ORA!, and put forth by Fondazione A. De Mari, Radicate
invites artists who work and live in Europe for a two-month residency
in Savona, on the Ligurian Riviera, Italy. Throughout the course of
the residency the artist will interact with the Industrial & Energy
Engineering Department at the Savona Campus (University of Genoa,
Italy) and will be exposed to a network of manufactures and ateliers
that stand at the forefront of the ceramic tradition in the territory
of Savona. With the prospect that the artist’s approach is visionary,
courageous and innovative, the residency intends to stimulate an
experimental vision that transgresses the dichotomy of art and science
and ventures into unknown territories.

During the residency the artist will be invited to conceive of an art
intervention* by intersecting tradition with innovation, past and
future, synthesizing an experimental approach exemplified by the
ceramic workshops present in the territory of Savona and the research
on the sustainable development of the Smart City located at the
campus. We encourage candidates that work with experimental and
interactive means whilst using new technologies and digital tools. In
the span of this residency the artist will also be invited to
collaborate with the project AARM of DigifabTuring, the FabLab of
Turin.

Radicate sustains the idea of immateriality and sustainability thus
urging all those candidates to apply whose practices experiment and
interact with new technologies, such as computational drawing within
the context of contemporary art.

http://dm-hb.de/6z

(awards) Nachwuchspreis Neue Medien 2016 ( 2016-10-15 )

westwerk schreibt:

DER TRAUM VOM STARTUP

DER NACHWUCHSPREIS NEUE MEDIEN FÖRDERT 2016 ZUKUNFTSWEISENDE DIGITAL-PROJEKTE

Ab sofort können sich Software-Entwickler, SaaS-Konzeptioner, Gamedesigner und Digitalschaffende erneut auf den Nachwuchspreis Neue Medien bewerben. Der Preis richtet sich an Talente unter 30 Jahren, deren Herz für digitale Produkte und Services schlägt. Veranstaltet von den beiden Agenturen WESTWERK und Social Media Aachen warten Preise von insgesamt 1.111 Euro auf drei Siegerarbeiten, welche von einer unabhängigen Fachjury ermittelt werden.

Im vergangenen Jahr überzeugte beispielsweise das Startup tift, das eine wegweisende SaaS- Plattform für die Schichtplanung entwickelt hat und dadurch eine Marktlücke schließen konnte. „Allein das zeigt: Der Wettbewerb in der jungen Digitalbranche ist hoch! Die meisten Einreichungen, selbst Studienarbeiten, sind vielversprechend und wirklich nah an der Praxis“, so Tim Becker, geschäftsführender Gesellschafter von WESTWERK. Dem schließt sich auch Mitorganisatorin, Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs, an. Seit der Erstausrichtung im Jahr 2012 habe sich der Markt deutlich weiterentwickelt und auch der „Nachwuchs“ habe sich immer weiter professionalisiert. „Eine tolle Entwicklung“, so Belvederesi-Kochs, „dadurch kommen wir meist schon vor dem Launch mit innovativen Digital-Konzepten in Kontakt und können die ein oder andere Erfahrung an die Gewinner weitergeben.“

Interessierte können sich auf der Webseite http://www.nachwuchspreis-neue-medien.de informieren und ihre Arbeiten ab sofort einreichen. Bewerbungsschluss ist am 15. Oktober 2016.

http://dm-hb.de/6-

(Residency) Akademie Schloss Solitude: The Third Schlosspost Web Residencies (2016-10-21)

Akademie Schloss Solitude writes:

Call for All Art Disciplines The Third Schlosspost Web Residencies
Curated by Apparatus 22

The third call for Schlosspost Web Residencies starts today! Deadline:
October 21, 2016

The art collective Apparatus 22, juror-curators for this call, invites
all creatives, artists, musicians, scientists, and writers to apply
with all possible formats to be part of: »SUPRAINFINIT,« a
post-chronological, post-religious-orders-as-we-know-them, post-drugs,
post-capital universe – a Utopian container for empowering thoughts on
identity, economy, politics, spirituality.

SUPRAINFINIT is calling out for ideas, fantasies and manifestoes for
rituals, dreams, exchanges, objects, energies, knowledge and new words
for other futures, ephemeral and beyond normalization, in fruitful
incongruity with our reality and embedded prospects.

Find more information on the art collective’s practice and how to
expand the SUPRAINFINIT universe with your own projects here and in a
three-cities-studio-visit with the artists in Bucharest, Brussels, and
Turin.

The application period ends on October 21, 2016. The web residencies
will take place from November 1 to December 1, 2016.

We look forward to receiving your application! The Schlosspost Team of
Akademie Schloss Solitude

Call for Web Residencies #3

(festival) kikk festival *interferences* ( 2016-11-05 – 03 )

kikk writes:

KIKK is an international festival of digital and creative cultures.
Its interest lies in the artistic and economic implications of new
technologies. The event gathers people of all backgrounds from all
around the world. They are designers, scientists, makers,
entrepreneurs, artists, architects, developers or musicians. They come
to KIKK to tell you their personal anecdotes, to share professional
experiences and innovative ideas, to present an artwork, a project or
a product. You return home full of ins piration with plenty of contacts and new passions.

and also worth mentioning: kikk festival tickets are free!

(call) push.conference / call for exhibition ( 2016-09-30 )

push.conference writes:

Your turn! Take the chance and present your project at #push2016.

We are looking for all outstanding examples of great interactive
experiences. This can be an installation, a prototype, a mobile app,
an engaging website, a holographic display, a connected toaster… you
name it!

You can either submit your own project or recommend something awesome
by another person that we should invite. Concept, prototype & final
product are all fine, as long as you can bring it and show it to all
guests on site!

http://dm-hb.de/51