(dates) Invitation Digital Media HfK Stuko 051

liebe studierende,
liebe kolleginnen und kollegen,
dear students and colleagues,

hiermit laden wir euch herzlich zur sitzung der studienkommission (stuko) digitale medien ein.
we would like to invite you to the stuko meeting.

am mittwoch / wednesday dem 08. november 2017, 16:30 – 18:30 Uhr
im raum / room 4_15.090

TOPs

  1. genehmigung der tagesordnung / approval of agenda
  2. genehmigung des protokolls stuko 050 / approval of last protocol
  3. mentoring
  4. HS tage communication
  5. HEC sponsorship
  6. verschiedenes / div.

mit den besten grüssen
ralf baecker + peter von maydell

Micromanipulation

Workshop with Benjamin Maus

DM.B-MA-2 (MG) Spezielle Gebiete der Digitalen Medien (MG)
Dates: 22.02.2018 – 24.02.2018 and 26.02.2018 – 02.03.2018 (10h – 18h)
Registration via mail: warum@allesblinkt.com

Human’s thing is to manipulate things. It allowed us to conquer and transform the planet beyond recognition. Humans manipulate most things that exist on earth: matter, animals, plants, natural processes and about everything that is above or below ground. Excluded from this are things that are economically not viable or of no interest to science (yet). A lot of times being small or very big saves things from being manipulated unless there is a specific interest (like quantum computing, cancer research, communications in space).

In this course, I want to explore with you different practical techniques of manipulating things that are too tiny to see. The result of this manipulation has to be sensed in order to control the manipulation and see the result. This can happen either by microscopy or very sensitive sensors returning values. Common approaches for this kind of task are micromanipulators made from piezo-electric crystals, mechanics with no moving parts (flexures/living hinges) and clever use of materials to create precision from not so precise shapes.

The main goal of this course, however, is not just about proving that small things can be manipulated, but to think what implications it has if it was common to manipulate small things – animate or inanimate.

Four weeks before the start of the course, I will ask you to already start a short research phase. Basic building kits for making a low-cost, yet very precise piezo actuator, tiny sensors and cheap microscopes will be provided.

(call) 41. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2017 (2017-10-25)

Städtische Galerie Bremen writes:

Die Städtische Galerie Bremen informiert:

Ausschreibung 41. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2017

Zum 41. Mal wird der Bremer Förderpreis für Bildende Kunst vergeben, seit 1977 wird jährlich eine Position junger Bremer Kunst ausgezeichnet. Damit gehört er zu den ältesten kontinuierlich vergebenen Kunstpreisen Deutschlands. Er ist mit einem Preisgeld von 6.000,- €, einer Einzelkatalogförderung, sowie einer Einzelausstellung dotiert.

Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird in einem zweistufigen Verfahren bestimmt. Auf die Bewerbung, an der sich Künstlerinnen mit einem abgeschlossenen Studium aus Bremen und der Region bis zum vierzigsten Lebensjahr beteiligen können, wählt eine regionale Vorschlagskommission die Teilnehmerinnen der Ausstellung aus. Aus dieser Ausstellung heraus bestimmt anschließend eine überregionale Jury die Preisträgerin/den Preisträger.

Alle Bewerbungsunterlagen und Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Homepage der Städtischen Galerie Bremen unter http://www.staedtischegalerie-bremen.de/foerderprogramme/bremer-foerderpreis-fuer-bildende-kunst.html

Die Bewerbungsfrist endet am 25. Oktober 2017!

Bewerbungen bitte an:

Senator für Kultur

Städtische Galerie Bremen

Kennwort Förderpreis 2017

Buntentorsteinweg 112

(dates) Invitation Digital Media HfK Stuko 050

ACHTUNG RAUMÄNDERUNG: 4_15.090

liebe studierende,
liebe kolleginnen und kollegen,
dear students and colleagues,

hiermit laden wir euch herzlich zur sitzung der studienkommission (stuko) digitale medien ein.
we would like to invite you to the stuko meeting.

am mittwoch / wednesday dem 18. oktober 2017, 16:30 – 18:30 Uhr, im raum / room 4_15.090

TOPs

  1. genehmigung der tagesordnung / approval of agenda
  2. genehmigung des protokolls stuko 049 (versand per email am 17. juli
    2017) / approval of last protocol
  3. nachbereitung der aktion „Hej“, kosten, aufwand, fortsetzung,
    begrüßung und erstsemesterbegrüßung allgemein / follow up of „Hey“
    and the welcoming sessions
  4. visa-problem der neuen dm master: strategien, abhilfe, kommunikation
    / visa problems of new master students
  5. akkreditierung, stand der dinge, projektmanagement, evtl. vorlage
    textentwurf „ziele“ / accreditation, state of the texts
  6. alumni netzwerk, strukturen, ideen / alumni network
  7. HS tage jury
  8. verschiedenes / div.

mit den besten grüssen,
ralf baecker + peter von maydell

(call) CYNETART Volunteer Call

CYNETART writes:

27.09.–19.11.2017

◊ VOLUNTEERS GESUCHT!

Du möchtest Teil des CYNETART Festival-Teams sein? Wir suchen
Volunteers, die uns vor und während des Festivals in verschiedenen
Bereichen unterstützen.

Hier bekommst Du die Gelegenheit, das Festival in vollem Gange kennen
zu lernen, vielfältige Erfahrungen mit lokalen und internationalen
Künstlern und Künstlerinnen zu sammeln, direkt in Verbindung mit
ExpertInnen zu treten und das Festival zu einem außergewöhnlichem
Erlebnis werden zu lassen. Als Gegenleistung erhältst Du einen
CYNETART-Festivalpass.

Anmeldung unter: https://cynetartfestival.typeform.com/to/NzF5XP

◊ VOLUNTEERS WANTED!

Do you want to be a part of the CYNETART festival team? We are looking
for volunteers to help us in a variety of different ways.

By volunteering you will get the opportunity to experience the
festival in all swing. You’ll gather a wealth of experience, working
directly with international artists and experts on a variety of
exhibition responsibilities and organisational tasks. In return for
volunteering you will be a full member of the festival team and will
have

access to all CYNETART events.

Registration: https://cynetartfestival.typeform.com/to/H2GAya

#CYNETARTvolunteering

#CYNETART

#shapeplatform

(call) 34C3: Call for Participation for Chaos Communication Congress (2017-10-15)

CCC writes:

The Chaos Communication Congress is the Chaos Computer Club’s (CCC)
annual symposium and hacker party. During four days between Christmas
and New Years Eve, thousands of hackers, technology freaks, artists,
and utopians get together in Leipzig to communicate, learn from each
other, and party together. We focus on topics such as information
technology, networks, digital security, making, and breaking. We
engage in creative, sceptical discourse on the interaction between
technology and society.

We’d love to see your submission for one or more of our six tracks:

Art & Culture, Ethics, Society & Politics, Hardware & Making,
Security, Science, Resilience.

34C3: Call for Participation and Submission Guidelines

(call) Coding da Vinci – Der Kulturhackathon

Wikimedia writes:

Coding da Vinci ist ein Hackathon, der dazu ermutigt, sich mit unserem
Kulturerbe auseinanderzusetzen. Wir laden EntwicklerInnen,
DesignerInnen, Hardware HackerInnen, Fans offener Daten, Game
DesignerInnen und Kulturinteressierte ein, sich gemeinsam mit anderen
in kreativen interdisziplinären Projekte rund um offene
Kulturerbe-Daten zu verwirklichen. Das Ziel ist, kulturelles Erbe
wieder lebendig, interessant und relevant zu machen indem digitale
Kulturgüter zugänglich gemacht, in neue Zusammenhänge gebracht, und
miteinander in Beziehung gebracht werden. Dabei arbeiten wir mit
Kultureinrichtungen zusammen und helfen ihnen, ihre digitalisierte
Datensets – beispielsweise Bildsammlungen, Geräuschaufnahmen,
Filmsequenzen, Texte und Metadaten – frei zugänglich zu machen, diese
offen zu lizenzieren und sie für die Nachnutzung zu präsentieren.
Projekte, die bisher im Rahmen von Coding da Vinci entstanden sind,
variieren von Webseiten, Apps über Hardwareprojekte bis hin zu
Installationen, die Kulturdaten in neue Zusammenhänge bringen und
ansprechend für ein breites Publikum aufbereiten.

Coding da Vinci wurde bereits im Jahr 2014 ins Leben gerufen und ist
ein Gemeinschaftsprojekt der Deutsche Digitalen Bibliothek (DDB), der
Open Knowledge Foundation Germany e.V. (OKF DE), der Servicestelle
Digitalisierung Berlin (digiS) und Wikimedia Deutschland e.V. (WMDE).

Die diesjährige Veranstaltung beginnt mit einem Kick-Off Wochenende am
21. und 22. Oktober, an dem die eingereichten Datensets der Kulturinstitutionen vorgestellt, Teams gebildet und Projektideen
entwickelt werden. Es folgt ein 6-wöchiger Sprint, in dem die
Teilnehmenden Zeit haben, ihr Projekt zu entwickeln, bevor diese einer
ausgewählten Jury am 2. Dezember bei der Preisverleihung präsentiert
werden.

Coding da Vinci ist die optimale Gelegenheit, die eigenen Fähigkeiten
in einem interdisziplinären Team auszutesten, etwas innovatives zu
entwickeln und dabei zu helfen, Kulturerbe der Welt zugänglich zu
machen – dabeisein lohnt sich! Tragt euch auf unserer Maillingliste
ein. Dort verschicken wir u.a. Informationen zum Anmeldungsstart (Ende
September). Und behalte unsere Website im Auge für
Programmankündigungen oder neue Datensätze und folge uns auf Twitter
@codingdavinci.

Bis dahin herzliche Grüße Orga Team Coding da Vinci Berlin

— Coding da Vinci – der Kultur Hackathon web: codingdavinci.de twitter: @codingdavinci

c/o Wikimedia Deutschland e.V. | Tempelhofer Ufer 23-24 | 10963 Berlin
Tel. (030) 219 158 260 http://wikimedia.de

(call) Kulturelle Filmförderung Bremen – Ausschreibung 2017 (2017-10-16)

Filmbüro Bremen writes:

Kulturelle Filmförderung Bremen Ausschreibung 2017

Wir freuen uns sehr, wieder einmal Fördermittel in diesem Format
vergeben zu können. Schöne Erfolge hat die Kulturelle Filmförderung
Bremen immer wieder erlebt, jetzt laden wir neue Projekte zur
Einreichung ein! Die Jury wird noch in diesem November tagen.

Die Kulturelle Filmförderung Bremen wird bundesweit ausgeschrieben und
umfasst die Bereiche Drehbuch, Produktionsvorbereitung, Produktion und
Vertrieb/Präsentation. Es muss ein Bremen-Bezug gegeben sein: Wohnort
der Antragsteller, Dreharbeiten in Bremen/wirtschaftlicher Effekt oder
Bremer Thema. Das Filmbüro stellt eine dreiköpfigen Jury aus
renommierten Personen der deutschen Film- und Medienbranche zusammen
(Filmemacher, Produzenten, Regisseure, Schauspieler, Kritiker,
Fotografen etc.).

Die Juroren werden jeweils erst nach der Sitzung bekannt gegeben.

Es gibt keine Vorgabe über die Verteilung der Fördergelder auf die
Bereiche Dokumentarfilm oder Fiction oder auf Drehbuch-, Produktions-
oder Vertriebsförderung. Wegen der geringen Fördersummen liegt der
Schwerpunkt der Förderung bei finanziell weniger aufwendigen Projekten
und der Nachwuchsförderung; aber auch die Teilfinanzierung von
größeren Projekten ist möglich.

Die Jury entscheidet rein nach künstlerischen und inhaltlichen
Gesichtspunkten aufgrund der Antragsunterlagen und mit eingereichter
Arbeitsproben. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit ist der fachliche
Rat für die abgelehnten Projekte. Folgende Anlagen sollen –
zusammengefasst in einer pdf – bis zum 16.Oktober beim Filmbüro
eingereicht werden: Antragsformular 2017 als PDF Drehbuch (bei
Spielfilmen) / Treatment (bei Dokumentarischem) Künstlerisches
Statement / Umsetzungskonzept Kalkulation und Finanzierungsplan
Verwertungskonzept Filmografie / Biografie Links zu Arbeitsproben,
alternativ auch als DVD möglich

Eine Antragsberatung im Filmbüro wird empfohlen. im September: Saskia
Wegelein-Golovkov, Tel: 0421-7084891 Terminvereinbarung unter:
wegelein@filmbuero-bremen.de im Oktober: Ilona Rieke, Tel:
0421-7084891 Terminvereinbarung unter: rieke@filmbuero-bremen.de

Weitere Information:

http://www.filmbuero-bremen.de/kff-2017/