Author Archives: lisalagenstein

Discovering Javascript

Discovering JavaScript ist eine Sammlung aus 15 animierten Skizzen, die mithilfe des HTML 5 Canvas-Tags entstanden sind. Der Canvas ist dabei als Leinwand zu verstehen, die im HTML-Code definiert und mit JavaScript-Objekten „bemalt“ wird. Anhand dieser Skizzen machte ich meine ersten Gehversuche mit JavaScript und fand heraus, wie viel ich bereits mit wenigen Kenntnissen aus dieser Skriptsprache herausholen kann.

Material: https://bit.ly/2GcrGz6

Synästhesie

Da ich heute krank bin, informiere ich mal auf diesem Weg über meinen aktuellen Stand.
Mein Synästhesie-Projekt geht nun mehr in die Richtung Eigeninterpretation mit generativer Gestaltung, wobei ich mich auf die Musik-Farben-Synästhe beschränken möchte (Musik sehen/Formen wahrnehmen/Klang als Farbe). Dafür schaue ich mir zurzeit die Entwicklungsumgebung Paper an, die auf Javascript basiert. Paper generiert vektorbasierte Grafiken in HTML5 und bietet gleichzeitig (aus meiner Sicht) ähnlich komplexe Funktionen wie Processing. Mit diesen Grafiken kann theoretisch sogar interagiert werden, indem man sie verformt, an einer Stelle spawnen lässt, usw. Ich bin noch nicht 100%-ig sicher, ob es interaktiv werden soll, fände es aber schon ganz spannend, wenn je nach Interaktion Musik ertönt, sich Farben ändern oder etwas ganz anderes passiert.

Beispiele: Und ein paar Bildbeispiele, welche Möglichkeiten es noch so gibt: https://hfkbremen-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/llagenstein_hfk-bremen_de/EpOanWp4T_FFljEUrYB3wMYB3GqQLKRO6xr-4jaTrHxnZA?e=dZbij9

Probleme/Hindernisse -Meine Javascript-Kenntnisse sind recht dürftig. Ich muss viel experimentieren. -Ich muss herausfinden, wie ich das Endergebnis in einem Webbrowser darstellen könnte, um es zugänglich zu machen (das bringt mir nachher sonst nicht so viel bei der Abgabe) und wie ich Musik in Javascript integriere, die auf Befehl/Interaktion reagiert.

Nächster Schritt -Testdurchlauf, wie das im Browser dargestellt werden kann und wie sehr das an die Ressourcen (Ladezeiten,…) geht -Erste Experimente + Einbindung von Musik lernen, um herauszufinden, ob die Umgebung wirklich das Richtige für mich ist.

Ein animiertes Beispiel: http://www.staggeringbeauty.com/ (zwischendurch mal schneller klicken)