Tag Archives: bremen

BremenHack

Der BremenHack ist ein Hackathon, bei dem Designer, Entwickler, Maker und andere Kreative an einem Tisch zusammenkommen. Für 42 Stunden finden sich Teams, um Projekte anzustoßen, gemeinsam weiterzuentwickeln oder schlicht zu experimentieren.

25. – 27. September 2015

Link zur Webseite

Webmontag II/2015

Die Vorträge dieses Mal lauten:

Marcel Böttcher – Wie man das weltbeste Websitekonzept entwickelt Rico Sassen – Was ist Clean Code? Georg Sopart – Schieb es nicht auf den Stuhl


Regelmäßig werden den Webschaffenden und angeschlossenen Kaufleuten und Arbeitern die Möglichkeit gegeben, sich auf fachlicher wie menschlicher Ebene auszutauschen und dabei das ein oder andere lokale Brauereierzeugnis zu genießen.

Im Anschluss an die Vorträge stehen uns die Räumlichkeiten zum angeregten Austausch bei durststillenden Getränken zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Location: Alte Schnapsfabrik Bremen – Am Deich 86

Webmontag I/2015

Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/404988696341728/

Beschreibung:

Bremen hat eine lange Tradition als vorwärtsgewandte Handelsstadt. Bereits zum Ende des 18. Jahrhunderts führte man im Zeichen der digitalen Zukunft die Speckflagge im Pixel-Art-Stil ein.

Leider verlor unsere traditionsreiche Hansestadt in den letzten Jahren ein wenig von diesem innovationsoffenen Charakter. Zumindest wirkte es so, da den Handeltreibenden der digitalen Zunft ein Ort zum regen Austausch des Wissens und der Kontakte zu pflegen fehlte.

Das wollen wir so nicht stehen lassen und haben daher die Wiederauferstehung des Bremer Webmontags angeschoben. Regelmäßig soll dabei den Webschaffenden und angeschlossenen Kaufleuten und Arbeitern die Möglichkeit gegeben werden, sich auf fachlicher wie menschlicher Ebene auszutauschen und dabei das ein oder andere lokale Brauereierzeugnis zu genießen.

Im Anschluss an die Vorträge stehen uns die Räumlichkeiten zum angeregten Austausch noch bis ca. 21.00 Uhr zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Funding for film/video projects – Filmstart Bremen 1

Filmbüro Bremen e.V. and nordmedia call for entries to the “Filmstart Bremen” project fund. It is dedicated to up-and-coming filmmakers and video-artists in Bremen, in a budget range from 1.000 to 10.000,- Euro. Deadline is 28th February.

More information here: http://www.filmbuero-bremen.de/1335.0.html

Submissiontext below, in german though:

Für Nachwuchsfilmprojekte und künstlerische Filme mit einem Förderbedarf zwischen 1.000 und 10.000 Euro haben nordmedia und das Filmbüro Bremen gemeinsam das Bremer Projektstipendium Filmstart entwickelt.

Bevorzugt werden

  • bislang noch nicht unterstützte Vorhaben und nicht primär auf Verwertbarkeit orientierte bzw. künstlerische, kleinere oder schwierigere Filmprojekte und solche, die der Professionalisierung dienen,
  • die freie Filmszene des Landes Bremen sowie der lokale Filmnachwuchs,
  • binnen Jahresfrist umsetzbare Vorhaben.

Im Zentrum steht der Bereich Produktion; auch Projektentwicklung, Vertrieb und Abspiel können unterstützt werden.

Das Filmbüro Bremen ist für die Umsetzung des Programms zuständig, die Gelder werden von nordmedia zur Verfügung gestellt. Die gemeinsam bestimmte unabhängige Fachjury kann insgesamt 22.500 Euro vergeben.

Einsendeschluss ist der 28.02.2015

Antragsformular, Projektbeschreibung, ein detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan, ein Umsetzungs- und Zeitplan, eine Bio-/Filmografie und möglichst bereits eine visuelle Arbeitsprobe bitte in fünffacher Ausfertigung beim Filmbüro Bremen einreichen.

Antragsformular unter: http://www.filmbuero-bremen.de/184.0.html

Wir empfehlen eine Antragsberatung im Filmbüro!

Kontakt und Information: Filmbüro Bremen e.V. Hinter der Holzpforte 1 28195 Bremen

0421-7084891 0171-6001276

kbecker@filmbuero-bremen.de wegelein@filmbuero-bremen.de http://www.filmbuero-bremen.de

Webmontag IV/2014

Datum: 20. Oktober 2014, 18:30 Uhr Ort: Alte Schnapsfabrik, Am Deich 86, 28199 Bremen

Bremen hat eine lange Tradition als vorwärtsgewandte Handelsstadt. Bereits zum Ende des 18. Jahrhunderts führte man im Zeichen der digitalen Zukunft die Speckflagge im Pixel-Art-Stil ein.

Regelmäßig soll den Webschaffenden und angeschlossenen Kaufleuten und Arbeitern die Möglichkeit gegeben werden, sich auf fachlicher wie menschlicher Ebene auszutauschen und dabei das ein oder andere lokale Brauereierzeugnis zu genießen.

Im Anschluss an die Vorträge stehen uns die Räumlichkeiten zum angeregten Austausch noch bis ca. 21.00 Uhr zur Verfügung. Der Eintritt und Getränke sind frei.